Posted by admin

Über Uns

Im April 2022 hat die Genossenschaft 149 Mitglieder. Die Genossenschaftsmitglieder wählen den Aufsichtsrat, und dieser bestimmt den Vorstand. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich.

Die Führung der Genossenschaft:

Der Vorstand:

Peter Schalajda

 

Diplom-Physiker, Jahrgang 1957, seit 1994 selbständig im Bereich Solarwärme und Solarstrom tätig.

Seit Gründung der Genossenschaft 2011 im Vorstand tätig.

Seit 2008 setzt sich Peter Schalajda für Windräder auf dem Blauen ein. Seine Vorträge haben wesentlich dazu beigetragen, dass Verein und Genossenschaft „Bürgerwindrad Blauen“ 2011 gegründet wurden. Seit Beginn der ist er einer der Vorstände der Genossenschaft. Sein Ziel war aber nie, Genossenschaftsvorstand zu werden, sein Ziel war und ist, dass sich Windräder auf den Blauen drehen und Millionen kWh erneuerbaren Strom erzeugen.

Manfred Steinbach

Verwaltungsfachwirt, Jahrgang 1945, im Ruhestand.

Seit 2016 im Vorstand.

Manfred Steinbach war viele Jahre in der Kommunalverwaltung tätig und versiert auf dem Gebiet von Flächennutzungsplanung, Baugenehmigungen und Vertragswesen. Er hat eine tragende Rolle bei der Ausgestaltung der Verträge und Vereinbarungen der drei Energiegenossenschaften, die gemeinsam den Solarpark Herten betreiben, gespielt. Auch bei der Ausgestaltung der Vereinbarungen mit den drei Energiegenossenschaften, die den Windpark auf den Blauen betreiben wollen, hat er maßgeblich mitgewirkt.

Matthias Lautenbach

Betriebswirt, Jahrgang 1960, Bademeister.

Seit 2021 im Vorstand.

Matthias Lautenbach ist erst seit 2021 im Vorstand dazugestossen und kümmert sich im Wesentlichen um die Verwaltung und Buchhaltung der Genossenschaft.

Frank Hehl

Dipl.Ing (FH) für Technische Physik

Frank Hehl – Jahrgang 1961 – ist seit Juli 2022 im Vorstand tätig. Beruflich hat er sich die letzten 16 Jahre, davon 11 Jahre in der Geschäftsleitung der Firma SICK AG, Waldkirch im Bereich Prozessautomation mit Umweltschutz-Themen auseinandergesetzt. Er übernimmt im Vorstand die Schwerpunkte Mitgliederbetreuung, Mitgliederwerbung und Öffentlichkeitsarbeit.

 

 

Peter Schalajda Manfred Steinbach

Aufsichtsrat, gewählt am 20.07.2017:

Hermann Schulze (Vorsitzender)
Thomas Hengelage (stv. Vorsitzender)
Albert Gothe (Schriftführer)
Reiner Dickele
Alois Mund

Unsere Ziele, unsere Werte

Die Genossenschaft hat Ziele und Werte, die so wichtig und elementar sind, dass sie in der Präambel der Satzung aufgeführt sind:

Wir wollen unseren Teil zur Energiewende beitragen. Wir wollen weg von der Nutzung der Atomenergie und den fossilen Energieträgern.

Wir wollen hin zu einer 100%-Stromversorgung mit erneuerbaren Energien.

Unser Ziel ist die Windkraftnutzung auf dem Hochblauen, aber auch anderen geeigneten Standorten in unserer Region, sowie der Erzeugung und Nutzung jedweder erneuerbarer Energie.

Wir stehen für eine Demokratisierung der Energieversorgung hin zu transparenten, dezentralen Strukturen in der regionalen Energieerzeugung und -verteilung.

Wir wollen direkte Demokratie fördern durch Beteiligung und Mitsprache der Bürger an unseren Projekten.

Ein niedriger Mindestbeteiligungsbetrag soll es allen Bürgern der Region ermöglichen, sich an dem Projekt zu beteiligen.

Wir wollen mit einem Teil der erwirtschafteten Überschüsse Investitionen in neue Energieprojekte ermöglichen.

Die Genossenschaft bietet diesen Platz und auch die notwendige Handlungsfähigkeit.

Wir gründen eine Genossenschaft, die wirtschaftlich eigenständig agiert und doch den Zielen, für die der Verein Bürgerwindrad Blauen e.V. eintritt, verpflichtet ist. Die Genossenschaft erhält einen Namen mit eindeutigem Bezug zum Projekt Bürgerwindrad auf dem Blauen, der aber auch auf die zukünftige mögliche Erweiterung auf andere Projekte verweist: „Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien eG“.

Geschichte

Am 21.12.2021 ist die Genossenschaft Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien eG (BwB EE eG) 10 Jahre alt geworden. Die Genossenschaft wurde am 21.12.2011 von 83 Bürgern aus unserer Region mit dem Ziel gegründet, erneuerbare Energie in der Region zu erzeugen und so einen Beitrag zur Energiewende zu liefern. Obwohl es vorrangig das erklärte Ziel ist, die Windenergie auf dem Hochblauen zu nutzen, kamen von Anfang an alle erneuerbaren Energiequellen wie z.B. die Sonnenenergie in der Region in Betracht.

Am Anfang stand ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Windkraft im Allgemeinen und Bürgerwindräder auf dem Hochblauen im Speziellen zu fördern. Der Verein Bürgerwindrad Blauen e.V. mit Sitz in Schliengen, überparteilich und offen für jeden, der sich für Windkraft in unserer Region einsetzen will, wurde Anfang 2011 gegründet.
Aus dem Verein heraus wurde die Genossenschaft gegründet, die das erklärte Ziel des Vereins, Windkraftenergie am Blauen zu erzeugen, umzusetzen. Noch im Dezember 2011 wurde die Genossenschaft gegründet. Ihr Sitz ist in der Berg-Gemeinde Malsburg-Marzell am Fuß des Blauens.

Im August 2012 hatten 83 Genossen Anteile erworben (mindestens 5 Anteile zu 100€ nach der Satzung); weitere 40 Personen haben Absichtserklärungen abgegeben, dass sie nach Erreichung bestimmter Zwischenziele bereit sind, Anteile zu zeichnen.

Am 15.10. reichten die Vorstände den Antrag auf Eintragung mit allen erforderliche Unterlagen und Gutachten beim zuständigen Notariat in Kandern ein.

 

Notar Burkhardt mit Vorstand Peter Schalajda

Am 23.10.2012 ist die Eintragung der Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien eG im Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Freiburg erfolgt.

 

Meilensteine

2016: Errichtung der Photovoltaik-Anlage Schreinerei Benz in Kandern

2017: Errichtung des Solarparks Herten-Rheinfelden

2018: Errichtung der Photovoltaik-Anlage Recyclinghof Herten

 

Warum eine Genossenschaft?
Die geplanten Bürger-Windräder auf dem Blauen sollen durch die Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien eG betrieben werden. Im Sinne eines auf breiter Basis getragenen Projektes der BürgerInnen vor Ort sehen wir darin die geeignete Gesellschaftsform. Die Genossenschaft steht damit vielen Interessenten offen. Die Haftung der einzelnen MitgliederInnen ist auf die erworbenen Geschäftsanteile des Anteilskapitals begrenzt.
Jedes Mitglied hat eine Stimme in der Generalversammlung, unabhängig davon, wie viel Anteile es gezeichnet hat. Durch den Beitritt der Bürgerwindrad Blauen Erneuerbare Energien eG zu einem Genossenschaftsverband ist eine laufende Überprüfung der Geschäfte durch eine dritte, unabhängige Aufsichtsinstanz sichergestellt.

Die Genossenschaft setzt sich aus verschiedenen Gremien zusammen. Am wichtigsten sind die Mitglieder. Die Geschäfte der Genossenschaft werden durch den Vorstand geführt; er erstellt auch die Bilanz und
schlägt der Generalversammlung die Verwendung des Gewinns vor.

Unser Flyer stellt unsere Tätigkeit  und unserer Ziele dar:

Flyer